Es gab kein Halten mehr

18. April 2013 um 15:03 von Bernd Lange

Nun waren sie geschrieben,
unsere ersten Worte zwischen Isa Ketelsen und Gerald Benn,
im Literaturforum zwischen Himmel und Hölle.
Im wahrsten Sinne des Wortes genau dazwischen:
zwischen spanischer und deutscher Erde.

Für Gerald Benn alias Bernd Lange kamen die
der Archäologin Isa Ketelsen vielleicht etwas unterirdisch daher –
Isa Ketelsen alias Heike Petersen kamen die von Gerald Benn
eher abgehoben vor, ihm als Überflieger in Sachen Events.

Jedenfalls: Der erste große Schritt zum Paradiesundjenes war getan.

7 Kommentare

Kommentare (7)

  1. Mir wurde dringend geraten, niemals einem Verleger, Lektor oder Literaturagenten zu erzählen, dass wir ab diesem Punkt unseres Romans genauso weiter improvisiert haben, wie seit unserem ersten Kontakt. Einer hat seinen Roman-Beitrag dem anderen geschickt und auf der anderen Seite wurde darauf reagiert und der nächste Beitrag zurück geschickt … und so ging es weiter. Es wurde ein Baustein auf den anderen gesetzt und so ist unser Paradiesundjenes gewachsen … ohne ein Konzept!
    Es war ein spannendes Projekt und ein Abenteuer zwischen zwei sehr verschiedenen Menschen … gell, lieber Kollege …? ;)

  2. Worte zwischen Himmel und Hölle?
    Überlegungen zwischen Himmel und Hölle!

    Ich lese gerade in einem Verlagsjournal, dass seit letztem Jahr das große Büchersterben eingesetzt hat… Und nur eine Seite weiter, beim Umblättern, steht geschrieben, dass dieses Jahr 100.000 neue Buchtitel allein in Deutschland erscheinen werden.

    Ja, wie jetzt? Leben oder sterben? Himmlisch oder höllisch?
    Ist es ein verteufeltes Vorhaben, dass es ein Buch mit dem Titel ‚Paradiesundjenes‘ geben wird? Oder leuchtet unser ‚Paradiesundjenes‘ in 2013 als 100.001. Stern am endlosen Bücherhorizont?
    Wie war das mit der Engelsgeduld?

  3. Ach Heike, ich habe gerade mal „rein gelesen“ in „Euer“ Buch. Wenn sich doch endlich ein Verleger finden würde, dann müsste ich nicht die ganze Zeit am Rechner sitzen und lesen. ;o( Ist etwas unbequem. Ich muss meinen Drucker wohl doch aktivieren.
    Hört sich alles schon sehr spannend an :o)
    LG Gina

    • Ich bin zwar bloß der Bernd :-), doch ich gebe Dir recht mit Deinem Wenn-Satz. Und wenn dann noch – wie heute zu sehen: http://www.paradiesundjenes/programmaenderung – unser Rechner ’spinnt’… (o. k., es liegt an dem Menschen, der ihn nicht bedienen kann), ja, dann hast Du doppelt so recht.

      • i am so sorry, „bloß der Bernd“ ;o)))) !!!!

        • Hallo Gina … Du mal wieder zu Besuch … das ist ja schön! :)
          Wir sind immer und ständig unterwegs und bieten unser ‚Baby‘ an, bisher ohne verlegenden Erfolg. Aber wir bleiben am Ball! Solange kannst Du uns und unsere Geschichte nur hier besuchen. :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert